Die Erziehung zur Demokratie ist für die Lehrkräfte der Sudbrackschule ein wichtiger Grundstein in ihrem Erziehungs- und Bildungsauftrag. Wie diese Aufgabe an der Sudbrackschule umgesetzt wird, können Sie in den unterschiedlichen Konzepten nachlesen. Ein großes Ziel ist es, die Partizipation, also die Beteiligung der Schülerinnen und Schüler an Entscheidungsprozessen, zu verbessern.

Im Unterricht wurde in den vierten Schuljahren darüber gesprochen, wie demokratische Wahlen durchgeführt werden:

  • Über den Nutzen, sich politisch zu engagieren, um Prozesse mitzugestalten
  • Über die verschiedenen Parteien
  • Über das Aufstellen der Kandidaten
  • Über das Wahlverfahren
  • usw.
Hier sehen Sie ein Unterrichtsbeispiel der Klasse 4b zur Bundestagswahl im September 2017: